Home | AGB | Datenschutz | Impressum

derPanoramafotograf.com

» Meryem Ana Kilise in Nevşehir/Neapolis, Muskara «

Diese Kirche von 1849 wurde nach dem türk.-griech. Bevölkerungsaustausch von 1923 erst als Lager verwendet. 1950 baute man sie in ein Gefängnis für politische Häftlinge um. Dazu wurde in Höhe der Empore eine Betondecke eingezogen und Zwischenwände errichtet. Seit 1983 steht sie leer. 2012/13 hat jemand an den Säulen der Westseite Löcher gegraben und damit die Stabilität des gesamten Gebäudes gefährdet. 2014 wurden zwei der vier Zugstangen (sie nehmen Kräfte auf, die die Mauern nach aussen drücken) abgesägt. Seit 2015 ist sie nicht mehr zugänglich.

Zurück zu Kappadokien mit allen Orten.

Ostseite der Kirche und Blick auf das darunter liegende Tal. Unter der linken Ecke des Dachgiebels sieht man den Stumpf des abgebrochenen Glockenturms.

140826-001

 

Südostecke und Südseite; das flache Gebäude rechts beherbergte in der Gefängniszeit Friseur und Schneider.

130827-431
130827-500

 

130827-344
110813-279

 

Westseite mit dem Haupteingang zur Kirche; hier wurden an den Säulen Löcher gegraben und damit die Stabilität des gesamten Gebäudes gefährdet. Im Nordwesten wurde der Bereich zwischen den Säulen zugemauert, um einen weiteren Raum zu gewinnen.

130827-278
120531-465

 

Nordseite nahe der natürlichen Felswand, die im oberen Teil aufgemauert wurde.

110813-225
140825-019

 

Erdgeschoss:
Eingang zu den Gefängniszellen und Gang zwischen den Zellen

120531-186
110809-819

 

Sanitäranlagen am Ende des Ganges im Erdgeschoss

120531-767

 

Bei der linken Zelle erkennt man unter der weißen Farbe Reste der ursprünglichen Wandbemalung mit einer Widmung vom 27.02.1900

110809-768
120531-240

 

Gefängniszellen im Erdgeschoss

120531-423
120531-369

 

120531-333

 

Räume in der Nordostecke

120531-573
120531-636

 

Apsis mit übermalten Wandfresken

110813-177

 

Treppe zum Obergeschoss in der Nordostecke

120531-528
120531-696

 

Treppe in der Südostecke, Eingang zum Zimmer der Wärter und der Einzelzelle

120531-147

 

Raum der Gefängniswärter sowie Einzelzelle

120531-042
120531-090

 

Treppenumgang und Eingangsraum zum Obergeschoss

130827-177
110809-729

 

Halle im Obergeschoss mit Betonboden, Gefängniszellen und einem Gebetsraum am Westende. Im linken Bild sind die 2014 abgesägten Zugstangen noch vorhanden.

110809-416
140826-112

 

Gefängniszellen im Obergeschoss

110809-687
110809-470

 

110809-644
110809-518

 

Obergeschoss: Küche und Sanitäranlagen

110809-605
120531-003

 

Gebetsraum

110809-566

 

>