Home | AGB | Datenschutz | Impressum

derPanoramafotograf.com

» Preise «

Was kostet ein Panorama ?

Den Preis eines (Kugel-)Panoramas im Vorfeld festzulegen, ist eine schwierige Sache, da ein gutes Panorama immer individuell an die örtlichen Gegebenheiten und Kundenanforderungen angepasst werden muss. Fast immer handelt es sich dabei um Faktoren, die sich erst bei der Aufnahme vor Ort zeigen.

Dies beginnt bei der Standortwahl, die gerade bei einem Kugelpanorama das den sichtbaren Raum des Betrachters zu 100% erfasst, von entscheidender Bedeutung ist. So kann es vorkommen, dass bildwichtige Inhalte nur dann gemeinsam in einem Panorama erfasst werden können, wenn der dafür nötige Aufnahmestandort nur mit erhöhtem technischem Aufwand erreicht werden kann. Dies bedingt oft auch intensive digitale Bildbearbeitung.

Hier musste der Aufnahmestandort auf ca. 3,50m angehoben werden, um auf die kleine Galerie am Fenster schauen zu können. Er durfte aber nicht so hoch sein, dass der Blick auf die Küche und das Bild rechts daneben eingeschränkt wird. Gleichzeitig wird ein Gefühl für die Gesamthöhe des Raumes vermittelt.

Die Farben des Lichts! Wenn unsere Augen Lichtsignale an das Gehirn weiterleiten, werden diese Signale erst einmal bearbeitet, bevor das Bild für uns sichtbar wird. Für diese Bearbeitung greift unser Gehirn auf Bekanntes zurück und passt das Gesehene dem an. Bei strahlend blauem Himmel fotografierte Schneelandschaften zeigen im Schatten regelmässig blauen Schnee. Mit unseren eigenen Augen sähen wir ihn in einem Grauton, denn unser Gehirn arbeitet mit so raffinierten Farbfiltern, von denen man in der Bildbearbeitung noch nicht einmal zu träumen wagt! Insbesondere in Räumen mit dem sogenannten Mischlicht, d.h. der Raum wird von Lichtern unterschiedlicher Farbe beleuchtet, kann ein befriedigendes Ergebnis nur nach entsprechenden Farbanpassungen erreicht werden.

Original

fertiges Panorama

Der Satz „Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten“ ist in der Panoramafotografie sehr wörtlich zu nehmen. Bei einem einzelnen Foto wird die Belichtung am wichtigen Bildinhalt ausgerichtet, und mit der Wahl des Bildausschnittes über- und unterbelichtete Bereiche ausgeschlossen. Mit einem Kugelpanorama möchte man aber alles zeigen. Überbelichtete weisse Stellen und schwarze Löcher müssen also verhindert werden. Sind die Helligkeitsunterschiede innerhalb eines Panoramas so hoch, dass sie mit einer einzigen Belichtung nicht erfasst werden können, hilft die HDR-Technik weiter. Hierbei werden die unterschiedlichen Helligkeitsstufen (mindestens 7!) separat aufgenommen und anschliessend miteinander verrechnet. Ziel ist es dabei, einen Bildeindruck zu schaffen, der dem natürlichen Sehen entspricht. Auch hier ist unser Auge jedem Fotoapparat überlegen, denn es passt sich in kürzester Zeit an grosse Helligkeitsunterschiede an.

Bitte beachten Sie besonders die Lampen und die Schattenbereiche.

Bewegte Objekte halten sich mit Vorliebe in den Überlappungsbereichen der für ein Panorama vorgesehenen Einzelfotos auf. Ganz besonders gilt dies unter freiem Himmel. Hier bewegt der Wind Äste und Wolken, die Sonne lässt Schatten wandern, Fahrzeuge verändern ihre Positionen und Menschen laufen hin und her. Für ein perfektes Panorama muss bei den Aufnahmen darauf geachtet und entsprechend reagiert werden, d.h. es müssen zusätzliche Aufnahmen gemacht werden, um kritische Bereiche bearbeiten zu können. Im Panorama soll die Szenerie einen natürlichen Eindruck vermitteln, dem die Bearbeitung nicht anzumerken ist.

Fotograf oder Fotoausrüstung tauchen gelegentlich im Bild auf, und da gehören sie nun wirklich nicht hin. Viele Räume sind mit einem Spiegel ausgestattet in dem sich der Fotograf bei der Aufnahme eines Kugelpanoramas zwangsläufig selbst fotografiert. Falls man dies durch eine andere Standortwahl nicht verhindern kann oder will, muss das Spiegelbild retuschiert werden.

Original

Ausschnitt aus dem fertigen Panorama

 

Damit Sie eine Vorstellung von den Kosten für ein einzelnes Panorama erhalten, folgen hier einige Preisbeispiele.

KUGELPANORAMEN

Beispiel 1: 357,00€ (300€ zzgl. 19%UST)
Kugelpanorama, ca. 30 Megapixel, Firmenlogo/Text im Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur

Beispiel 2: 535,50€ (450€ zzgl. 19%UST)
HDR-Kugelpanorama, ca. 30 Megapixel, Firmenlogo/Text im Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur

Beispiel 3: 654,50€ (550€ zzgl. 19%UST)
HDR-Kugelpanorama, ca. 30 Megapixel, incl. Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur

Beispiel 4: 714,00€ (600€ zzgl. 19%UST)
Kugelpanorama, ca. 100 Megapixel, incl. Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur

Beispiel 5: 892,50€ (750€ zzgl. 19%UST)
HDR-Kugelpanorama, ca. 100 Megapixel, incl. Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur

Beispiel 6: 952,00€ (800€ zzgl. 19%UST)
HDR-Kugelpanorama, ca. 100 Megapixel, incl. Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur, Spiegelkorrektur

Beispiel 7: 1130,50€ (950€ zzgl. 19%UST)
HDR-Kugelpanorama, ca. 150 Megapixel, incl. Nadir (=unterer Drehpunkt), Farbkorrektur

360° PANORAMEN

Variante 1: 119,00€ (100€ zzgl. 19%UST)
einzeiliges 360-Grad Panorama, ca. 30 Megapixel (d.h. bei 240ppi mehr als 100cm breit)

Variante 2: 238,00€ (200€ zzgl. 19%UST)
einzeiliges 360-Grad HDR-Panorama, ca. 30 Megapixel, Farbkorrekturen

Variante 3: 178,50€ (150E zzgl. 19%UST)
einzeiliges 360-Grad Panorama, min. 60 Megapixel (d.h. bei 240ppi ca. 150cm breit)

Variante 4: 297,50€ (250€ zzgl. 19%UST)
einzeiliges 360-Grad HDR-Panorama, min. 60 Megapixel, Farbkorrekturen

Höhere Auflösungen, mehrzeilige 360-Grad Panoramen, Gigapixelpanoramen oder andere Panoramaformate sind sehr individuelle Produkte. Ein Angebot erstelle ich gerne nach detaillierter Absprache.

Gewinner der Kategorie VR/360 :
free counters